Kosteneinsparung bei Abkantpressen dank Leerlaufreduktion

Bei mechanischen Metallbearbeitungsmaschinen besteht in vielen Fällen ein beträchtliches Potential zur Einsparung von Energiekosten. Dieses Potential kann ausgeschöpft werden, wenn die Hydraulikaggregate während den Leerlaufzeiten gezielt in einen "Standby-Modus" geschaltet werden.

Eine Leistungsmessung bei einer Abkantpresse hat gezeigt, dass dank Umschaltung des Hydraulikaggregats in einen Standby-Modus während Leerlaufzeiten der Maschine rund CHF 700.- pro Jahr eingespart werden können. Die abgeschätzte Einsparung basiert auf der Annahme, dass während zwei "Leerlaufstunden" pro Arbeitstag das Hydraulikaggregat im Standby-Modus betrieben werden kann.

Damit das Potential ausgenutzt werden kann, ist oftmals eine Nachrüstung einer Energiesparschaltung auf Maschinenseite nötig. Es empfiehlt sich, speziell bei Neuanschaffung darauf zu achten. Bei vorhandenen Maschinen kann eine Nachrüstung sehr interessant sein, wenn die erwartete Lebensdauer der Maschine noch rund zehn Jahre beträgt.

Zurück