News

News

thermX - die innovative Lösung zur effizienten Abwärmenutzung

Abwärme auf tiefem Niveau bleibt häufig  ungenutzt  und  alte  Anlagen  scheinen  diese  nur  mit  grossem  Aufwand  nutzen  zu  können.

«Das  geht  auch  einfacher,  ganz ohne grosse Investitionen», berichtet Stephan Zbinden der Instaplan AG.

Weiterlesen

News

Gute Lage für gute Weine

Die Grundlage für Qualitätsweine bildet die Weintraube und damit auch die Lage des Weinbergs. Die hohe Kunst des Kelterns entfaltet die Geschmacksintensität aus diesem Naturprodukt und verleiht so jedem Wein seine Individualität. Seit 1927 widmet sich die VOLG Weinkellereien AG am zentrumsnahen Standort beim Bahnhof Winterthur dieser Kunst und bringt Weine von hoher Qualität hervor. Nach über 80 Jahren am Standort Ruhtal wird die Produktion, welche mitten im Stadtzentrum liegt und sich über sieben Stockwerke erstreckt, aufgegeben.

 

Weiterlesen

News

Werden Sie König der (Energie-) Effizienz ...

Profitieren Sie vom kostenlosen Angebot für St. Galler KMUs. Dank des neuen kantonalen Förderprogramms ist es
für Industriebetriebe möglich, die Energiekosten nachhaltig zu senken und die Anlagen langlebig und sicher zu betreiben.

Um vom Angebot des Kantons profitieren zu können, muss sich Ihr Betrieb im Kanton St. Gallen befinden und der jährliche Stromverbrauch zwischen 50'000 und 500'000 kWh betragen.

Weiterlesen

Effizienz – unser Wort des Jahres 2016

Effizienz, sei es im Zusammenhang mit nicht erneuerbaren Rohstoffen wie Erdöl oder aber auch in Bezug auf die Relation von Kosten und Nutzen, ist für Unternehmen von zentraler Bedeutung. Für unsere Kunden erarbeiten wir seit 1970 Gebäude- und Prozessinfrastruktur-Lösungen, die beide Aspekte vereinen. So erscheint es auch als nicht weiter verwunderlich, dass wir Effizienz nicht nur für unsere Kunden als Ziel anstreben, sondern auch für die Instaplan.

Weiterlesen

IBG und Instaplan pflegen eine Partnerschaft

Die Komplexität der Aufgaben- und Themengebiete im Infrastruktur- und Energiebereich nimmt laufend zu. Eine gesamtheitliche Betrachtung des Unternehmens bedingt ein Denken über einzelne Systemgrenzen hinaus. Deshalb ist es von grossem Nutzen, alle Fachbereiche und somit auch die Bereiche "Elektro" und "Gebäudeautomation" einzubeziehen.

Weiterlesen

Erhöhung Netzzuschlag 2017: Stromeffizienz-Steigerung lohnt sich

Der Bundesrat erhöht den Netzzuschlag ab 01.01.2017 von 1,3 auf 1,5 Rp./kWh und schöpft damit das gesetzlich festgelegte Maximum aus.

Die Erhöhung der Abgabe kann zwar eine stärkere Belastung für Sie als Unternehmen zur Folge haben, verstärkt aber auch den Anreiz für die effiziente Stromnutzung und für Investitionen in effizientere Technologien.

Weiterlesen

Kosteneinsparung bei Abkantpressen dank Leerlaufreduktion

Bei mechanischen Metallbearbeitungsmaschinen besteht in vielen Fällen ein beträchtliches Potential zur Einsparung von Energiekosten. Dieses Potential kann u.a. ausgeschöpft werden, wenn die Hydraulikaggregate während den Leerlaufzeiten gezielt in einen "Standby-Modus" geschaltet werden.

Weiterlesen

Treibhausgase 2014: Deutlicher Rückgang

Bern, 15.04.2016 - Der Treibhausgasausstoss der Schweiz betrug im Jahr 2014 gemäss Inventar des Bundesamts für Umwelt BAFU 48,7 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente. Er war 5 Millionen Tonnen niedriger als im Basisjahr 1990 und 3,9 Millionen Tonnen niedriger als 2013. Die deutliche Abnahme bei den Brennstoffen gegenüber dem Vorjahr ist auf die milderen Temperaturen während der Wintermonate zurückzuführen.

Weiterlesen

Die MEM-Industrie ist stark im Klimaschutz (EnAW)

Der Klimaschutz erfordert global eine markante Reduktion der CO2-Emissionen. Die Schweiz will ihren CO2-Ausstoss im Vergleich zum Jahr 1990 bis 2020 um 20 Prozent senken. So ist es im CO2-Gesetz des Bundes festgeschrieben. Das ist ein ambitioniertes Ziel. Um es zu erreichen, sind ausserordentliche Anstrengungen notwendig. Die Schweizer Unternehmen der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (MEM-Industrie) leisten einen zweifachen Beitrag daran.

Siehe Broschüre "EnAW-Konkret" Die MEM-Industrie ist stark im Klimaschutz

Kompletter Beitrag siehe News der Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW)

Weiterlesen

Glarner Unternehmen handeln energieeffizient (EnAW)

Im Auftrag der Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW) betreut Instaplan AG die Netstal-Maschinen AG auf ihrem Weg, die Energieeffizienz mit wirtschaftlichen Massnahmen zu verbessern.

Lesen Sie mehr dazu in der aktuellen Ausgabe EnAW Konkret

Kompletter Beitrag siehe News der Energie-Agentur der Wirtschaft (EnAW)

Weiterlesen

Klimaschutz: Bundesrat stimmt Pariser Abkommen zu und legt künftige Eckwerte fest

Bern, 23.03.2016 - An seiner heutigen Sitzung hat der Bundesrat dem Pariser Klimaschutz-Abkommen zugestimmt. Es regelt die internationale Klimapolitik nach dem Jahr 2020. Zudem hat der Bundesrat die Eckwerte für die nationale Klimapolitik von 2021 bis 2030 festgelegt. So beabsichtigt er, das CO2-Gesetz zu revidieren. Die Vernehmlassung dazu soll Ende Sommer beginnen.

Weiterlesen

Standort Lachen – ein wahrer Gewinn

Die Zeit vergeht und schon bald sind wir seit einem halben Jahr an unserem neuen Standort in Lachen für unsere Kunden tätig. Wir freuen uns, ein durch und durch positives Fazit vom Umzug zu ziehen. Die geräumigen Büroräumlichkeiten sind komfortabel eingerichtet: dies nicht nur für unsere Mitarbeitenden, sondern auch für unsere Kunden und Gäste. 

Weiterlesen

Energiesparend kühlen - Artikel in Fachzeitschrift "Lebensmittel-Technologie"

Kälteanlagen gehören mit zu den grössten Kostenfallen in der Lebensmittelindustrie. Eine clevere Planung hilft Betrieben, optimal zu kühlen und dennoch Kosten und Energie einsparen zu können.

Lesen Sie mehr dazu in der Fachzeitschrift "Lebensmittel-Technologie", Ausgabe 01-02/2016 vom 08.02.2016:

Energiesparend kühlen

Weiterlesen

Herzstück Wärmespeicher – CO2 neutrale Energie für das Genussbrot

Die JOWA AG, die führende Bäckerei der Schweiz und Teil der Migros-Gruppe, welche täglich Ihr Genussbrot herstellt, erweitert am Standort in Gränichen die Produktion. Damit verbunden sind die fortschrittlichen Klima- und Energieeffizienzziele der M-Industrie, welche erreicht werden müssen. Um die hohen Ziele zu erreichen, ist ein ausgereiftes Energieversorgungskonzept zwingend notwendig, welches mit Freude durch die Spezialisten der Instaplan AG zusammen mit der MES (Migros Engineering Solutions) entwickelt wurde. 

Weiterlesen

Erhöhung Netzzuschlag und CO2-Abgabe auf Anfang 2016

Per 1. Januar 2016 wird einerseits der Netzzuschlag beim Strom von 1.1 Rp./kWh auf 1.3 Rp./kWh erhöht und andererseits steigt die CO2-Abgabe auf fossile Brennstoffe von 60 auf 84 CHF pro Tonne CO2.

Die Erhöhungen der Abgaben können zwar eine stärkere Belastung für Sie als Unternehmen zur Folge haben, verstärken aber auch den Anreiz für Investitionen in effizientere Technologien oder die Umstellung auf CO2-neutrale Energieträger.

Weiterlesen

E-Mobilität - was bringt's?

Schnelle Autos, sportliches Fahrgefühl und keine Emissionen – genau das wollte der Anlass „E-Mobilität – was bringt’s?“ den Geschäftspartnern von Instaplan AG am 3. September 2015 in Steinach näher bringen.

 

Weiterlesen

Die Filiale Tuggen zieht nach Lachen (SZ)

Am 1. Oktober 2015 ist es endlich soweit! Wir freuen uns Ihnen unseren bevorstehenden Umzug der Filiale in Tuggen nach Lachen ankündigen zu dürfen.

Weiterlesen

Wasser ist Leben, auch für Anlagen

Die Wasserqualität spielt eine entscheidende Rolle für einen sicheren und effizienten Betrieb von Anlagen. In zahlreichen Praxisbeispielen hat sich leider gezeigt, dass diesem Gesichtspunkt zu wenig Beachtung geschenkt wird und eine regelmässige Kontrolle ausbleibt. Die Gründe dafür sind so vielfältig wie die entstandenen Schäden.

Weiterlesen

Rückerstattung Netzzuschlag ab 2014 (KEV-Befreiung)

Unternehmen mit einem hohen Stromverbrauch können sich ab dem 01.01.2014 den Netzzuschlag unter bestimmten Voraussetzungen zurückerstatten lassen.

Aus unseren Erfahrungen kann bei einem Stromverbrauch von mehr als 2 GWh pro Jahr eine Rückerstattung in Frage kommen.

Weiterlesen

Vollzug Grossverbrauchermodell im Kanton Thurgau

Im Kanton Thurgau sind Energie-Grossverbraucher zukünftig verpflichtet, ihren Energieverbrauch zu optimieren. Als Grossverbraucher gelten Unternehmen mit einem jährlichen Verbrauch von mehr als 0,5 GWh elektrischer Energie oder 5 GWh fossiler Energie.

Weiterlesen

Neue Webseite – Die drei Säulen der Effizienz

Wir freuen uns, Ihnen heute unseren neuen Webauftritt präsentieren zu können. Dank der Aufteilung in die drei Geschäftsbereiche „Energie-Consulting“, „HLKKS-Planung“ und „Infra-Check“ hoffen wir, Sie zukünftig noch bedarfsgerechter und effizienter unterstützen zu können. Ganz nach unserem Motto: „Die 3 Säulen der Effizienz“

Weiterlesen